Immer im Zentrum: Kinder und Familien


Menschen und Situationen annehmen, wie sie sind. Dinge verändern, ohne zu verurteilen. Gewalt reduzieren. Das ganze Bild wahrnehmen. Diese Grundsätze begleiten mich durch mein langes Berufsleben.

Helga Berchtold – beraten, vermitteln, stärken

Ob in der Drogenberatung, Alkoholberatung oder bei der Opferhilfe: Immer wieder stiess ich in meiner Arbeit auf tief liegende Konflikte in Familien. Daraus resultierte schliesslich der Wunsch, den Kindesschutz und die Arbeit mit Familien ins Zentrum meines beruflichen Wirkens zu stellen. In der Arbeit mit den Kindern und ihren Eltern ebenso wie auf konzeptioneller und strategischer Ebene.

 

Mit dem Blick auf das gesamte System suche ich gemeinsam mit den Betroffenen nach den Bedingungen, die destruktive Muster in der Familie fördern, und nach den Ressourcen für eine positive Veränderung. Denn alles ist miteinander verbunden und kann im Interesse des Wohls von Kindern und Familien entwirrt und zur Entwicklung von gemeinsamen Lösungen herangezogen werden.

 

Seit vielen Jahren engagiere ich mich neben meiner Arbeit in der Praxis als Externe Dozentin an der Hochschule für Soziale Arbeit an der FHNW. Auf diese Weise kann ich die Theorie mit Praxis und Ausbildung verknüpfen.

Mit meiner Erfahrung berate ich heute Behörden, Institutionen und Privatpersonen.

 

Wichtige berufliche Stationen

  • Bereichsleiterin Kindes- und Erwachsenenschutz, Sozialregion Dorneck (Abklärungen und Mandatsführung im Kindesschutz)

  • Leiterin Fachstelle Kindes- und Jugendschutz, Kanton Basel-Land

  • Alkoholberatung Blaues Kreuz Baselland

  • Triangel Opferberatungsstelle für gewaltbetroffene Kinder und Jugendliche

  • Drogenberatung Baselland, Liestal

 

Mein Handwerk habe ich hier gelernt

  • Grundausbildung, Abendschule für soziale Arbeit, Luzern

  • Systemische Beratung, Psychiatriezentrum Oberwallis (Dr. med. G. Guntern)

  • Systemische Beratung, Systemische Institute in Augsburg und Heidelberg

  • Integrative Paar- und Familientherapie, Kirschenbaum-Institut,

  • Juristische Grundausbildung für Nichtjuristinnen, FHNW

  • verschiedene Fachseminare zu den Themen sexuelle Gewalt, häusliche Gewalt, Opferberatung, Arbeit mit Täter:innen, in der Schweiz und Deutschland

  • Familienmediation / Mediation, IKOM Frankfurt/Konstanzer Schule für Mediation

  • Regelmässige Supervisionen seit 1991, bei verschiedenen Fachpersonen, s. CV

  • Führungsausbildung, Kanton Basel-Land

 

Lehraufträge und Kommissionstätigkeit

  • Externe Dozentin an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW in der Lehre und Weiterbildung, Module rund um das Thema Kindesschutz und Kindeswohlgefährdung

  • Externe Dozentin an der Haute Ecole Spécialisée de suisse occidentale, HE.SO Siders, Module rund um das Thema Kindesschutz und Kindeswohlgefährdung

  • Externes Spruchkammermitglied der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Basel-Stadt seit 2013

Download Lebenslauf (PDF)